1. Statusreport Neubau Schul- und Wohngebäude Lo-Manthang

    Das Hauptbeben am 25. April 2015 mit einer Stärke von 7.9 und die teils heftigen Nachbeben, welche hauptsächlich im Gebiet Mustang zu spüren waren, haben erhebliche Schäden an der Great Compassion Boarding School GCBS in Lo-Manthang angerichtet.

    Vor allem die Wände der Schlafräume wurden stark beschädigt und das Dach drohte einzustürzen.

    In Anbetracht dieser irreparablen Schäden, und auch mit Ausblick auf mögliche neue Beben hat Lama Ngawang Kunga beschlossen, das Material der beschädigten Häuser abzubauen und für den Bau neuer Schul- und Wohnräume zu nutzen.

    image

    Beim Bau wurde stark darauf geachtet, die traditionelle Architektur zu erhalten – aber gleichzeitig «moderne» Materialen wie Eisen und Beton zu verwenden. Diese Substanzen garantieren eine wesentlich höhere Stabilität und werden zukünftig Naturkatastrophen besser Stand halten können.

    Neben dem Neubau von Schul- und Wohnräumen wurde auch eine Kulturhalle gebaut, die vielseitig genutzt werden kann, z. B. für Veranstaltungen wie Tanzaufführungen und Vorträge, aber auch für Schulferien oder als Notfallunterkunft.

    image

    Nach dreimonatiger Bauphase konnten die Gebäude bezogen und mit Leben gefüllt werden.

    «We are very grateful and feel very proud for the support what we have received from Himalaya’s Children foundation to renovate for earthquake damages. We thank by heart for such a kind and needful support made from Himalaya’s Children Foundation.»

    Lama Ngawang Kunga Bista, Gründer/Schulleiter, Great Compassion Boarding School


    Lesen Sie unseren Bericht mit weiteren Fotos und der Kostenübersicht
  2. Sam Dzong - Ein Dorf zieht um

    Wie alles begann …

    Als Folge der globalen Klimaerwärmung fehlt dem nepalesischen Dorf Sam Dzong das Wasser. Die einst ergiebigen Quellen trocknen mehr und mehr aus, mit der Konsequenz, dass die Bauern im ehemaligen Königreich Mustang ihre Felder nicht mehr wässern und ihre Familien nicht mehr ernähren können. Nun müssen die Bewohner ihre seit Generationen angestammte Heimat an der tibetischen Grenze verlassen und sich mit all ihrem Hab und Gut ein neues Zuhause suchen – ein moderner Exodus.

    Seit 2013 unterstützt Himalaya’s Children als Plattform das humanitäre Projekt «Sam Dzong – Ein Dorf zieht um» von Manuel Bauer.

    Nach rund zwei Jahren Planung und viel, viel Arbeit konnten nun 18 Häuser an die Dorfbevölkerung übergeben werden.

    Aber die «Reise» von Sam Dzong geht weiter. Der unerwartet grosse Erfolg des Spendenaufrufs erlaubt es, zusätzlich zum Holzkauf weitere Massnahmen für das neue Dorf zu finanzieren, etwa gegen mögliche Hochwasser, wie sie als Folge des Klimawandels entstehen können. Für dieses Projekt sind Spenden weiterhin herzlich willkommen.

    Lesen Sie mehr über dieses spannende Projekt auf der Webseite von Manuel Bauer.

    Auch in Nepal wurde das Projekt beobachtet und in den Nepali Times darüber berichtet (Englisch).


  3. Great Compassion Boarding School «Ausbildungsprogramm für Waisenkinder»

    Spendenaufruf

    Als Direktbetroffener der schweren Erdbeben hat Lama Ngawang Kunga Bista (Gründer und Schulleiter der Great Compassion Boarding School) zusammen mit Elisabeth Erne (Präsidentin Stiftungsrat Himalya’s Children) diskutiert, in welcher Art und Weise die Hilfe aus der Stiftung heraus am nachhaltigsten ist.

    Den langfristigsten und wirkungsvollsten Effekt für die Weiterentwicklung des Landes im Allgemeinen und der Bevölkerung im Speziellen kann nur durch eine gute schulische Ausbildung erreicht werden. Dies gilt aktuell insbesondere für Kinder, welche bei den Erdbeben einen oder beide Elternteile verloren haben.

    Und genau an diesem Punkt möchte die Great Compassion Boarding School (GCBS) mithilfe von Himalaya’s Children ansetzen.

    GCBS hat darum ein Programm gestartet, um 20 Voll- oder Halbwaisen aufzunehmen, ihnen Essen und eine Unterkunft zu geben und sie bis zum Bachelor-Abschluss auszubilden. Dies ohne Kosten für die Kinder oder ihre Verwandten.

    Details zum Ausbildungsprogramm

    Patenschaft für ein Waisenkind übernehmen

    Einzelspende zugunsten des Ausbildungsprogramm für Waisenkinder

    Wie alle Spenden für Himalaya’s Children werden diese Gelder zu 100% ins Projekt fliessen.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


  4. Gewinner Sport Conrad T-Shirt Design Wettbewerb

    Vielen Dank an alle Teilnehmenden und an Sport Conrad für die tolle Aktion!

    Gewinner T-Shirt Frauen

    image

    Design von Posay


    Gewinner T-Shirt Männer

    image

    Design von Flo Roßmeier

    Weitere fantastische Einreichungen (Auswahl)

    image
  5. Spendenaktion «Get Fit&Funky™ for Nepal»

    Mit grosser Dankbarkeit und Freude durfte unsere Gründerin Elisabeth Erne einen Check über sagenhafte CHF 10'310.— von Fit&Funky entgegennehmen.

    image

    Aus tiefstem Herzen: DANKE NAVANITA UND KHADRO

    Das Geld stammt aus der Spendenaktion «Get Fit&Funky™ for Nepal», bei welcher viele, viele fit&funky Mitglieder, Freunde und Bekannte mitgetanzt, gebacken, gebastelt, geholfen und natürlich gespendet haben.


    Himalaya’s Children wird das Spendengeld dort einsetzen, wo es nach den schweren Erdbeben am Nötigsten ist, nämlich für den Neubau des Nebenschulgebäudes sowie für die Unterstützung der aufgenommenen Waisenkinder.

    Herzlichen Dank an Alle, die diese Hilfe möglich gemacht haben.


  6. T-Shirt Design Wettbewerb

    Unser langjähriger Sponsor Sport Conrad veranstaltet einen T-Shirt Design Wettbewerb, bei welchem alle Einnahmen an unsere Stiftung gespendet werden!

    Machen Sie mit am Wettbewerb und helfen Sie uns, Geld für das neue Schulwohnheim zu sammeln.

    Viel Glück und HERZLICHEN DANK an Sport Conrad!


  7. Neubau Schulgebäude und Wohnhaus aufgrund starker Nachbeben

    Spendenaufruf

    Das heftige Nachbeben, welches vor allem im Gebiet Mustang zu spüren war, hat an der Great Compassion Boarding School GCBS in Lo-Manthang erhebliche Schäden angerichtet.

    Zur Foto-Galerie

    Viele Kinder sind noch immer traumatisiert, doch ein Stück Normalität dürfte nun einkehren: Seit Anfangs Mai findet wieder Unterricht statt. Allerdings schlafen die Schüler zurzeit in Zelten oder in zwei kleinen Nebengebäuden, die normalerweise als Bibliothek und Aufenthaltsraum dienen.

    image

    Da dies mittelfristig keine befriedigende Lösung ist, hat Lama Ngawang beschlossen, den ersten Stock, wo die eigentlichen Schlafzimmer der Schüler liegen, abzubauen und mit dem noch vorhandenen Material ein einstöckiges Gebäude zu errichten. Einstöckige Gebäude sind bei Erdbeben weniger stark gefährdet.

    Der Kostenpunkt für dieses Bauvorhaben beträgt CHF 20'500.

    Wenn Sie uns bei diesem Projekt unterstützen möchten, füllen Sie bitte das Formular für Einzelspenden mit dem Vermerk «Erdbebenschäden» aus: zum Formular für Einzelspenden.

    Erdbebenbericht der Great Compassion Boarding School

    Persönliche Spendenanfrage von Lama Ngawang Kunga Bista

    Wie alle Spenden für Himalaya’s Children werden diese Gelder zu 100% ins Projekt fliessen.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!


  8. Nepal Erdbeben

    Die Stiftung Himalaya’s Children, unsere Freunde, Sponsoren und Helfer sind zutiefst erschüttert über das verheerende Erdbeben und die tragischen Folgen daraus. Wir senden Nepal und seinen Einwohnern unser aufrichtiges Beileid – unsere Gedanken und Gebete begleiten euch in dieser schweren Zeit.

    Inmitten dieser Katastrophe sind wir aber auch sehr dankbar, dass alle Mitglieder der «Great Compassion Boarding School» Familie in Pokhara und Mustang wohlauf und in Sicherheit sind.

    Einzig haben sich die, vom ersten Beben verursachten, Schäden im Schulhaus Lo-Manthang vergrössert und der ganze erste Stock (dort befinden sich die Schlafzimmer der Kinder) muss abgerissen werden. Lama Ngawang und sein Team werden als Ersatz ein neues Haus daneben bauen.

    image

    Daneben engagieren sich Lama Ngawang und unsere Stiftung dafür, möglichst vielen Erdbeben-Waisenkindern ein Zuhause an der Great Compassing Boarding School zu bieten.