Lo-Manthang bedeutet «Ebene der Sehnsucht»

Um die Kinder während des ganzen Jahres unterrichten zu können, verfügt die Great Compassion Boarding School über zwei Schulanlagen.

Während der Sommermonate werden die Kindergärtner ab ca. 5 Jahren bis zur dritten Klasse in Lo-Manthang (3790 m ü. M.) unterrichtet. Einige Schüler leben während dieser Zeit bei ihren Eltern. Die meisten Kinder wohnen, schlafen und essen im schuleigenen Internat. Die Schule liegt unmittelbar ausserhalb der Stadtmauern von Lo-Manthang auf einem Grundstück, das die Eltern von Lama Ngawang diesem vermacht haben.

Ende Oktober zieht in Mustang der Winter ein. Die kalten Temperaturen verunmöglichen eine Weiterführung des Schulbetriebes, da mangels Holz oder anderer Energiequellen nicht geheizt werden kann. Während eines siebentägigen, anstrengenden Marsches zieht die Schule mit den Kindern, meist begleitet von den Eltern, in die tiefer gelegene Stadt Pokhara (800 m.ü.M). Dort liegt, etwa eine halbe Stunde Fussmarsch vom Zentrum entfernt, das zweite Domizil der Great Compassion Boarding School.

Von der vierten bis zur zehnten Klasse leben und lernen die Kinder ganzjährig in Pokhara.

Himalaya's Children - Lo-Manthang bedeutet «Ebene der Sehnsucht» Himalaya's Children - Lo-Manthang umringt von einer hohen Schutzmauer. Himalaya's Children - Das Schulgebäude der Great Compassion Boarding School in Lo-Manthang