Nepalesisch geprägtes Bildungssystem

Die Analphabetenrate in Mustang ist sehr hoch, bei Frauen nahezu 70%.
Um allen Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen, sind in den letzten Jahren in den Dörfern des Landes von der nepalesischen Regierung Schulen eingerichtet worden. Die Lehrer an diesen Schulen gehören nicht der lokalen buddhistisch geprägten Kultur an, sondern sind Hindus. Sie sind der tibetischen Sprache nicht mächtig.

Die Kinder aus Mustang bekommen bei ihrer Einschulung neue nepalesische Rufnamen zugeteilt. Die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe führen oft zu Verständigungsproblemen und bewirken eine Verdrängung der tibetischen Sprache, Kultur und Brauchtümer.

Die tibetische Sprache darf nur an Privatschulen wie der Great Compassion Boarding School gelehrt werden.

Himalaya's Children - Kind im Königreich Mustang Himalaya's Children - Jugendliche beim Holzsammeln Himalaya's Children - Klassenzimmer in Lo-Manthang